Werde glücklich und bleib gesund

Ein Geheimnis über das Glücklichsein?⁉️

Gerne, denn es gilt als erwiesen, dass glückliche Menschen gesünder leben und ihren Arzt weniger sehen müssen.

Konsequenz?

Lebe einfach glücklich!

Du bestimmst Deine Gedanken selbst und durch Deine Gedanken hast Du Einfluss auf Deine Emotionen❗❗❗

Und wenn Du eine Situation im Leben erlebst, hast Du meistens ohnehin nur zwei Sichtweisen:

❌ Die eine Sichtweise führt Dich ins Negative und

✔ die andere Sichtweise führt Dich ins Positive.

⁉️Also: warum Zeit verschwenden und die negative Brille aufsetzen.

Lache so viel Du kannst.

Genieße die Zeit.

Erfreu Dich an den schönen Dingen des Lebens, statt auf den negativen Dingen herumzureiten.

Hier ein paar wertvolle Erkenntnisse, welche Belohnung Menschen erwarten können, die sich glücklich denken und fühlen:

  • Deine positiven Gedanken bleiben selten alleine. Je mehr Du positive Gedanken hegst, umso mehr positive Gedanken kommen dazu. Es ist wie alles im Leben eine Frage des Trainings.
  • Glücklich sein fühlt sich toll an. Es gibt Dir Energie und stärkt Dich.
  • Im Hirn entstehen leichter neue Verbindungen durch positive Gefühle, das bedeutet, dass Du immer öfter und schneller in gute Stimmungen kommen kannst. Der „Datenhighway“ in Deinem Kopf muss aber erst gebaut werden, wenn Du lange nicht mehr positiv gedacht hast.
  • Gute Laune soll sogar das Immunsystem stärken.
  • Das Gesicht entspannt sich und wirkt freundlicher bei guter Laune.
  • Deine „Pumpe“ muss weniger leisten, da sie bei entspannter und guter Laune weniger schlägt.
  • Die Atmung wird ruhiger und tiefer und somit nimmst Du mehr Sauerstoff auf.
  • Es werden „Wohlfühlhormone“ ausgeschüttet: Serotonin und Endorphin.
  • Du hast eine bessere Verdauung, schläfst besser und tiefer und fühlst Dich insgesamt wohler.
  • Menschen, die glücklich sind, leben länger. Eine Studie mit einer Gruppe von 52- bis 79-Jährigen hat ergeben, dass die „Glücklichen“ eine um 35% geringere Sterbewahrscheinlichkeit hatten, als die Menschen, die sich als „nicht glücklich“ bezeichneten.

Und, sind das nicht Gründe genug, um sich einfach glücklich zu denken?

Wie siehst Du das?

Leave a Comment